Für alle Teilnehmer gibt es nach jedem Segment Evaluierungen der praktischen und theoretischen Kenntnisse. Sie dienen als gegenseitiges Feedback (Teilnehmer/in und Ausbilder/in) und sind – wenn erforderlich - mit Verbesserungsvorschlägen gekoppelt.

Im letzten Segment der Ausbildung in Pohltherapie® findet eine theoretische und praktische Abschlussprüfung statt. Nach erfolgreichem Bestehen erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat und die Berechtigung, den Titel "Pohltherapeut®" zu führen und das Ausüben ihrer Arbeit "Pohltherapie®" zu nennen. Die Gebühr für die Prüfung ist in den allgemeinen Ausbildungskosten enthalten.

Ein Rücktritt von der Abschluss-Prüfung ist nur in Ausnahmefällen möglich. Ein Nachholen bzw. Wiederholen der Prüfung sollte innerhalb eines halben Jahres erfolgen und ist mit Kosten verbunden. Eine Wiederholung der Prüfung ist nur für den theoretischen Teil möglich. Um den praktischen Teil zu wiederholen, müsste die gesamte Ausbildung nochmals durchlaufen werden. Teilnehmer, die die Prüfung nicht bestanden haben, erhalten lediglich eine Teilnahmebestätigung für die gesamte Ausbildung.

Weitere Auskünfte zur Ausbildung

per E-Mail:

telefonisch erreichbar unter
+49 (0)8151-746705
von Montag bis Freitag von 9.00-12.00 Uhr

Video: Die Ausbildung in der Pohltherapie®

Video: Die Entstehung der Pohltherapie®